HünstlerOrganisation — Alt Westerhüsen 31 — 39122 Magdeburg
Galerie geöffnet: nach Vereinbarung
Danke
Adventsgrillen 2009
Dezember 2009.

Am 05. Dezember von 15-22 Uhr in der dieHO-Galerie: Adventsgrillen — Kunst, Musik und Würstchen, Gemeinschaftsausstellung 15 regionaler und überregionaler Künstler aus den Genres Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie und Installation. Wir freuen uns auf:

— Christine Santema
— Natalia Makievska
— Dorothea Hertel
— Philine Delekta
— Julia Skopnik
— Wilhelm Frederking
— Gerd Buschendorf
— Matthias Knöfel
— Joachim Röderer
— Martin Schuster
— Steffen Müller
— Jörg Kutschke
— Ludwig Weise
— Robin Zöffzig
— Volker Kiehn
— Sebastian Herzau

Grillen 15-22 Uhr mit Grillmeister Würstchen Willi.
Musik ab 20.00 Uhr von Thomas Tulpe — Die elektronische Bühnenwurst und DJ Taip.

Ausstellungsdauer vom 5. Dezember 2009 bis 4. Januar 2010



monochrom inTONiert — Natalia Makievska
November 2009.

Die dieHO-Galerie zeigt vom 5. — 29. November 2009 Objekte und Bilder von Natalia Makievska aus Magdeburg.

Bewegung oder Moment – zeitlich angehalten – in Zeitlupe.

Straßenszenen durch Malerei festgehalten und in Wandreliefs plastisch erfasst. Tonobjekte finden sich als Installation zusammen, Form und Material loten neue Grenzen aus, die Formveränderung als Experiment. Was geschieht mit dem Material und in welchem Moment wendet sich das Blatt und die Form löst sich auf?

Vernissage am 5. November 2009 ab 20.00 Uhr mit Musik von The Grandsons Of The Mighty Grovve Yoda.



Malerei — Jochen Pankrath
Oktober 2009.

die dieHO-Galerie zeigt vom 8. — 31. Oktober 2009 Malerei von Jochen Pankrath.

Wie der Titel der Ausstellung, so ist auch die gezeigte Malerei: Direkt und unmittelbar. Bei der Betrachtung ist zu spüren, dass der Künstler Gesehenes geradewegs in Malerei umzusetzen sucht. Kleine Formate entstehen neben lebensgroßen Halbakten. Landschaften, die oftmals düster wirken, zeigen Blicke in Alleen oder ein heraufziehendes Gewitter.

Pankraths Porträts wirken sehr persönlich: Seine Modelle Steffi, Dani, Claudia, Christina und Elena werden auch in den jeweiligen Bildtiteln genannt. Es entstehen Aktdarstellungen von großer Intimität. Dabei muss der Körper nie ganz nackt sein, manchmal trägt die Figur Strümpfe und Unterwäsche oder Bikini, zuweilen fehlt nur das Oberteil. Die Körper öffnen sich dem Maler in einer Weise, wie sie sich vielen Betrachtern nicht darbieten würden. Der Betrachter entdeckt die Modelle in einer Art Selbstbetrachtung und Privatheit. Dabei ist der Pinselstrich flüssig und schnell. Es entstehen Farbflächen, die durch das sichtbare Gegeneinander farbgleicher Pinsel striche oder durch Helldunkelabstufungen aufgebrochen werden, aber Details nicht offenbaren.



Ausstellungen der Kunstpreisträger 2009
September 2009.

is life delicious? — Fotografie von Julia Skopnik, Preisträgerin des dieHO-Nachwuchspreis 2009

In ihren Arbeiten zeigt Julia Skopnik Räume - teils verlassen oder belebt, Menschen – teils intim und nah oder aus behutsamem Abstand, und eigens inszenierte Begebenheiten. Letzteres offenbart lieblich skurrile Situationen, so darf ein Goldfisch die für ihn unerreichbare Freiheit der Natur wenigstens in einer wassergefüllten Plastiktüte erkunden. In weiteren Arbeiten stellt die Fotografin bewusst zweierlei Motive gegeneinander und erzählt so ganz neue, leise Geschichten.


ohne Tütel: eine Kartonausstellung — Objektkunst von Matthias Knöfel, Preisträger des dieHO-Kunstpreises 2009

Matthias Knöfel verpflichtet sich mit seiner Objektkunst ganz der Thematik Getränkekarton und faltet diese aufwendig aus Stahlblech nach. Neben verschiedensten Kartonobjekten im Maßstab 1:1 arrangiert der Künstler überdimensionale Arbeiten und Lichtinstallationen im Raum und irritiert den Betrachter bewusst in seiner Wahrnehmung.





Frankofolie — französische Tage in Magdeburg
Juli 2009.

Vom 27. Juni bis 26. Juli 2009 zeigt die dieHO-Galerie die Gemeinschaftsausstellung Baguette von Volker Kiehn (Magdeburg) und Sebastian Herzau (Halle) – Bildhauerei, Malerei, MinimalArt und Konzeptkunst.



Anhalter — Installationen von Christoph Klose
Mai/Juni 2009.

Anhalter zeigt eine Auswahl dieser Arbeiten. Angehaltene Momentaufnahmen von Mitgliedern einer streng genommen unfrei gewählten Wahlfamilie mit denen sich der Künstler in letzter Zeit herumschlug und es in Kürze auch der Besucher der dieHO-Galerie darf.
Der Titel der Ausstellung verweist auf die Vorzüge der klassischen Bildenden Kunst in unserem Dasein zwischen Raum und Zeit und dem Verlust von beidem.

Ein hoffentlich unübersichtliches 'Angehalte' von Dargestelltem, Darstellendem und da Stehenden. Vom 14. Mai bis 14. Juni 2009 Arbeiten von Christoph Klose
in der dieHO-Galerie.



dieHO-Kunstpreis 2009 — die Zehn Besten
April 2009.

dieHO-Galerie zeigt vom 09. bis 29. April 2009, die Arbeiten der zehn besten Bewerber und kürt die Preisträger des dieHO-Kunstpreises 2009 und des dieHO-Nachwuchspreises 2009.

Zur Vernissage am 09. April 2009, Beginn 19.00 Uhr in der dieHO-Galerie, entscheiden die Ausstellungsbesucher über die Vergabe des Publikumspreises. Die zehn Besten in alphabetischer Reihenfolge sind:

Dorothea Dometzki, Magdeburg (Collagen)
Dorothea Hertel, Magdeburg (Grafik)
Matthias Knöfel, Magdeburg (Objekte)
Samira Manthey, Halle (Objekte)
Matthias Piekacz, Magdeburg (Fotografie)
Henrike Pilz, Halle (Malerei)
Julian Plodek, Halle (Malerei)
Nadja Rauch, Halle (Grafik)
Christian Retschlag, Magdeburg (Fotografie)
Julia Skopnik, Schönebeck (Fotografie)



Wie der Hase läuft
März 2009.

Vom 5. — 30. März 2009 zeigt die dieHO-Galerie Arbeiten von Robin Zöffzig aus Halle (Malerei).